Jun 04

Adobe BrowserLab macht Microsoft SuperPreview Konkurrenz

Tag: ToolsPatrick @ 2:20 pm

Im März berichtete ich bereits über ein Microsoft-Programm namens SuperPreview, dass sich derzeit in der Entwicklung befindet und Web-Designern und -Entwicklern beim Erstellen von Homepages Darstellungsunterschiede der einzelnen Browser aufzeigen soll.

Am gestrigen Mittwoch stellte Adobe mit dem eigenen BrowserLab ein von der Funktionalität her ähnliches Tool zur Verfügung, das ebenso die Website-Gestaltung in bezug auf Browserprobleme vereinfachen soll.

Im Gegensatz zu Microsofts Anwendung wird Adobe BrowserLab als Online-Dienst angeboten. Vorerst wird dieser sogar kostenlos verfügbar sein. Adobe möchte sein Tool jedoch später zu einem kostenpflichtigen Dienst umstellen. Wann dies geschehen soll, ist noch offen.

Im BrowserLab ist es zum einen möglich eine Homepage auf zwei verschiedenen Browsern oder sogar Betriebssystem nebeneinander oder überlagend darzustellen, wodurch es recht einfach ist, Unterschiede der einzelnen Renderer auszumachen.

Bisher werden folgende Browser unterstützt (weitere folgen):

  • Internet Explorer 6 (Windows XP)
  • Internet Explorer 7 (Windows XP)
  • Firefox 2 (Windows XP)
  • Firefox 3 (Windows XP)
  • Firefox 2 OS X
  • Firefox 3 OS X
  • Safari 3 OS X

2 Antworten zu “Adobe BrowserLab macht Microsoft SuperPreview Konkurrenz”

  1. Vasya sagt:

    There is a new web browser screenshot application (www.browserseal.com) that you may find useful which is not limited to IE. It currently supports FF, IE and Safari. It is still in beta, so more features and new browsers will be added in the new future.

    Fully functional free beta version is available for download from http://www.browserseal.com

  2. Hans Chr. Reinl sagt:

    Ich habe bereits relativ kurz nach der Veröffentlichung Adobe Browserlabs oline nutzen wollen. Allerdings ist die Anzahl an Usern wohl beschränkt. Somit konnte ich mich nicht mal registrieren.
    Die Installation für Dreamweaver habe ich ausprobiert, klappte aber nicht auf anhieb. Habe mich dann ein wenig damit auseinander gesetzt und verschiedene Anleitungen zur Installation gelesen. Dennoch habe ich es bis heute nicht hinbekommen das Programm zu installieren.
    Schade!

Hinterlasse einen Kommentar