Jan 18

jQuery 1.3 greift die Konkurrenz an

Tag: jQueryPatrick @ 10:34 pm

Die jQuery-Entwicker präsentierten vor wenigen Tagen mit Version 1.3 ihrer Javascript-Bibliothek ein sehr auf Performance und Programmiererfreundlichkeit getrimmtes größeres Release.

Kernstück ist die neue CSS-Selector-Engine Sizzle. Sizzle wurde als eigenständiges Projekt von jQuery entwickelt und steht jedem zur Verwendung frei zur Verfügung. Mit allen gängigen Selektoren und Browsern bietet die von John Resig entwickelte Engine die beste Performance.

Mit den neu eingeführten “Live Events” haben JS-Entwickler nun eine sehr einfache (und coole) Methode zur Verfügung, die Ereignisse sowohl an bestehende als auch an zukünftige Elemente bindet.

Folgendes Code-Beispiel soll das Vorgehen verdeutlichen:

$("p").live("click", function() {
$(this).after("Another paragraph!");
});

An ein p-Element wird ein Klick-Ereignis gebunden, das bei Aktivierung einen weiteren Paragraphen erzeugt, dem sofort ebenfalls das Klick-Event zugewiesen wird.

Möglich wurde dies durch den 30 mal schnelleren Auswahlfilter (in englisch: Delegation Filter) in Sizzle, der in anderen Implementierungen seinesgleichen sucht.

Komplett überarbeitet wurde auch das jQuery.event-Objekt. Es verhält sich nun in allen moderen Browser nach den Vorgaben des W3C.

Sämtliche HTML-Einfügemethoden wie append(), prepend(), before() und after() wurden einer Generalüberholung unterzogen. Vom einstige Flaschenhals ist nicht mehr viel zu merken. Das Code einfügen geht nun im Schnitt mehr als 6 mal schneller von statten.

Die offset()-Methode wurde auch grundlegend überarbeitet. Browserunterschiede wurden auch hier einfacher beseitigt und die Ausführungsgeschwindigkeit verdreifacht.

Achtung! Aufpassen sollten all diejenigen, die mit Attributfiltern gearbeitet haben. Die ehemalige Syntax [@attribute] werde entfernt. Einfach das @ im Code entfernen und schon funktionierts.

Ingesamt hielten über etliche Hundert Überarbeitungen und Neuerungen Einzug in jQuery 1.3. Daher lautet mein Fazit:  Sehr empfehlenswert!

2 Antworten zu “jQuery 1.3 greift die Konkurrenz an”

  1. Marc sagt:

    die neue css-selektoren engine “sizzle” ist laut den entwicklern von mootools nicht unbedingt die schnellste (http://mootools.net/blog/2008/12/04/sizzle/). in gewissen bereichen soll diese sogar erheblich langsamer sein als die engine des mootools frameworks.

  2. jQuery schaltet nochmals einen Gang rauf | Ajaxschmiede.de sagt:

    […] Erscheinen der überragenden jQuery-Version 1.3 vor 5 Wochen und dessen kleinem Bugfix 1.3.1 kurze Zeit später, präsentierten die Entwickler vor […]

Hinterlasse einen Kommentar