Okt 17

MooTools 1.2.1 – Bugfixing statt neuer Features

Tag: mootoolsPatrick @ 6:53 pm

Nachdem im Juni die Version 1.2 des Javascript-Frameworks MooTools erschien, gaben die MT-Entwickler am heutigen Tag das fehlerbereinigte Release 1.2.1 frei.

Im Gegensatz zur letzten Veröffentlichung gibt es diemal keine weltbewegenden Neuerungen. Stattdessen legte man großen Wert auf das Beseitigen von Programmfehlern und Verbesserungen, die da wären:

  • Element.set(‘html’) erlaubt nun das Einfügen von HTML in jegliche Elemente (einschließlich table and select)
  • Browser.Engine detection erkennt WebKit 525 und Opera 9.6
  • neue Eigenschaft Browser.Features.query prüft auf Unterstützung des neuen querySelector‘s
  • Beheben von Speicherlecks in Bezug auf die Elementspeicherung und Iframes
  • wiederbelebte Unterstützung von Safari 2 durch Überarbeiten von class.js,  $exec und setter/getter
  • Beschleunigung des hasChild-CSS-Selektors

In der Changelog-Datei findet man noch weitere Änderungen.

Die Arbeiten am nächsten Hauptrelease 1.3 sind indes schon angelaufen. Definitiv steht bereits fest, dass Safari 2 und Opera 9.5 keine weitere Unterstützung seitens der MT-Entwickler erhalten werden.

Vorher steht noch die Version 1.2.2 ins Haus, die sicherlich einige weitere Fehler beheben wird und das ein oder andere interessante Feature einführen wird. Große Änderungen werden jedoch erst mit 1.3 Einzug halten.

Eine Antwort zu “MooTools 1.2.1 – Bugfixing statt neuer Features”

  1. Websites tagged "queryselector" on Postsaver sagt:

    […] – MooTools 1.2.1 – Bugfixing statt neuer Features saved by davisseal2009-03-20 – links for 2008-02-13 saved by Davide2009-03-14 – Classy Query saved […]

Hinterlasse einen Kommentar